Azubileben

Dienstag, 3. März 2009

Warum zuerst Fragen klären?

Wie ich ja bereits am Montag in meinem Blog geschrieben habe, war der erste Schritt bei unserer Magento-Besprechung; das Überlegen von Fragen. Eigentlich ist es ja ganz logisch, bevor man eine Antwort bekommt, braucht man eine Frage. Also haben Tarik und ich erstmal Fragen aufgeschrieben, die zu unserer Projektplanung passen könnten. Also zum Beispiel simple Fragen, wie "Welche Regionen, Länder beliefern wir?" oder "Wie soll unser Shop heißen?", "Welche Besonderheiten bieten wir unseren Kunden an, also warum sollen Sie gerade bei uns einkaufen",...


Wir haben uns für das Überlegen von Fragen circa ein halbe Stunde Zeit genommen und darauf geachtet, dass die Fragen möglichst allgemein gehalten sind und nicht zu sehr ins Detail gingen. Es wäre also nicht von Vorteil gewesen, Fragen zu erstellen wie so wir hauptsächlich deutsche Kunden ansprechen? Angebrachter ist hier dann die Frage, welche Kunden wollen wir ansprechen? Am Ende hatten wir knapp 15 Fragen zusammen, auf die sich das darauf folgende Brainstorming konzentriert hat.



Nun stellt sich eventuell die Frage, warum wir nicht gleich ein Brainstorming gemacht haben und Begriffe frei aus der Luft genommen haben. Der Vorteil an den zuvor notierten Fragen ist, dass man nicht versehentlich wichtige Themengebiete außer Acht lässt. Die aufgeschriebenen Fragen bilden sozusagen das Fundament und ziehen sich wie ein roter Faden durch das Brainstorming.

Labels: ,

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

Links zu diesem Post:

Link erstellen

<< Startseite