Azubileben

Montag, 6. Juli 2009

Was kennzeichnet guten Sprachstiel?

In der letzten Deutsch Stunde haben wir darüber gesprochen, was einen guten Sprachstiel auszeichnet. Dabei sind wir auf folgendes Ergebnis gekommen:

Der Stiel eines Textes ist dann gut, wenn die sprachliche Gestaltung die Absicht des Verfassers unterstützt, von der die Sprachgemeinschaft als situationsgerecht empfunden wird und etwas von der Persönlichkeit des Schreibers wiederspiegelt. Daraus lernen wir folgendes:

Den guten Stiel gibt es nicht. Er ist abhängig von der jeweiligen Schreibsituation
Guter Stiel nimmt Rücksicht auf die Interessen und die begrenzte Aufnahmekapazität der Leser - unnötige Fachbegriffe, Fremdwörter und Füllwörter vermeiden!
Unterstützend für den Schreibstiel ist der Textbau (Gliederung, Layout, Gestaltung)

Es gibt folgende unterschiedliche Stielschichten:
  • umgangssprachliche und normalsprachliche Stielschicht
  • gehobene- und bildungssprachliche Stielschicht
  • Amtsdeutsch
  • Fach- und Wissenschaftssprache
  • literarische Sprache
  • Gattungsstiel

Labels:

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

Links zu diesem Post:

Link erstellen

<< Startseite