Azubileben

Mittwoch, 13. Januar 2010

Einführung in Java

Bereits vor dem Jahreswechsel haben wir mit der Einführung in Java begonnen. Heute möchte ich euch einen kleinen Überblick über das bereits erlernte geben. Java ist eine objektorientierte Programmiersprache und befindet sich aus diesem Grund in allen möglichen Maschinen, also nicht nur auf den "normalen Computern". So kann man das Programm beispielsweise auch in Verkehrsampeln, Waschmaschinen, Sicherheitssysteme, in PKWs und Mikrowellen. Da dies Sprache Plattform unabhängig ist, ist es ebenfalls egal welches Betriebssystem im Hintergrund läuft.

Der Name Java kommt nicht, wie von vielen vermutet von der indonesischen Insel Java, sondern von der populären amerikanischen Kaffeesorte Java. Da der Kaffee bei vielen Programmierern zum Hauptlebensmittel gehört, ist es zu dem Namen der Kaffeesorte gekommen.

Das besondere an Java ist, dass es eine objektorientierte Programmiersprache ist und vor allem die besondere Art und Weise wie Java-Programme übersetzt und ausgeführt werden: Java ist eine Mischung aus Interpreter und Compiler Sprache und vereinigt die Vorteile beider Konzepte.

Gemeinsamkeit aller Programmiersprachen ist, dass diese alle in die Sprache der Maschine übersetzt werden müssen. Das besondere an Java ist das Java sowohl Compiler, als auch Interpreter ist. Voraussetzung dafür ist jedoch, dass auf der Rechnerplattform ein Java Interpreter ist.

Labels: ,

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

Links zu diesem Post:

Link erstellen

<< Startseite