Azubileben

Dienstag, 5. Januar 2010

Inventur im DocCheck Shop

Gestern war es auch bei uns, wie jedes Jahr am ersten Arbeitstag, soweit - die Inventur stand an. Bei der Inventur wird der gesamte Warenbestand gezählt. Da es in unserem Shop eine riesige Auswahl an Medizinprodukten gibt, ist selbstverständlich der Aufwand der zu zählenden Artikel dem entsprechend groß. Also haben sich gestern die Komplette Logistik und der Komplette Innendienst pünktlich um 8 Uhr bei uns im Lager getroffen. Dort gab es zunächst eine kleine Neujahrsansprache unseres Chef und daraufhin die Einweisung in den Ablauf der Inventur.


Im Anschluss an die Einweisung wurden wir in 2er Teams eingeteilt. Bei der Aufteilung wurde darauf geachtet, dass immer eine Person die die Artikel gut kennt (also im Lager arbeitet) oder ein erfahrener Innendienstes mit einem Azubi zusammenarbeitet. Ich habe zusammen mit einer Kollegin aus dem Einkauf arbeiten dürfen. Daraufhin hat jedes 2er Team eine Liste in die Hand gedrückt bekommen. Auf dieser Liste waren die Lagerstäte, die Artikelnummer, die Artikelnummer und der Sollbestand der Ware aufgelistet.


Danach ging es dann endlich richtig los. Wir sind als zu dem uns zugeteilten Gang gegangen, in dem uns als erstes viele viele Schubladen erwartet haben, die mit Instrumenten gefüllt waren. Meine Aufgabe bei der Inventur war s die Artikel zu zählen - die Aufgabe meiner Kollegin war es die von mir gezählte Anzahl nieder zu schreiben. Also habe ich gestern fleißig Scheren, Pinzetten, Klemmen und später auch Stethoskope und viele andere Artikel gezählt.

Labels: ,

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

Links zu diesem Post:

Link erstellen

<< Startseite